Beiträge zum Thema: KV+ Tempesta

BERATUNGS-BLOG



reifen_aufpumpen-miniSchreiben Sie uns Ihre Frage per E-Mail, wir antworten Ihnen, per E-Mail und parallel dazu (für alle) hier im Blog, sofern Sie nicht ausdrücklich äußern etwas dagegen zu haben.
Bitte E-Mail an info[AT]cross-skate-shop.com.
Wegen schlechter Fuktionalität unseres alten Beratungs-Blog, müssen die älteren Inhalte in diese überarbeitete Version übernehmen.
Zur Zeit kopieren wir noch einige der alten Beiträge hier hinein, das dauert leider noch ein paar Tage...

Veröffentlicht am von

Arretierung der Handschlaufen springt am Stock auf

Hallo,
ich bin mit meinen KV+ "Tempesta" Stöcke schon einige hundert Kilometer gefahren und habe zunehmend das Problem, dass sich die Arretierung der Handschlaufen manchmal beim Fahren löst. In eurer Broschüre die ihr mir freudlicherweise beim Stockkauf zugesedet habt , steht  zwar eine mögliche Erklärung, ein hartes Aufsetzen der Stöcke kann das fördern, aber mein Stockaufsatz ist schon deutlich weicher geworden. Es muss also auch eine technische Ursache haben. Was kann ich tun?
Danke für eure Tipps!
Herold

ANTWORT:
Das Problem ist mir bekannt und tritt mehr oder weinger bei einigen KV+ Stöcken auf,  zur Zeit auch bei meinen eigenen Tempestas. Ein wenig spielen da auch Fertigungtoleranzen eine Rolle, denn bei vielen Stöcken kommt das gar nicht vor. Da die Verschlüsse der Arretierung bei jeder Benutzung minimal verschleißen, wird das Problem auch imme rgrößer, wenn es einmal begonnen hat. Es gibt dafür aber eine billige und gut funktionierende Lösung: Man klebt Gewebeklebband auf die oberen zwei Kanten, die man bei geöffnetem Verschluss-Schieber sehen kann und sorgt damit für mehr Reibung beim Schließen. Bei mir halten diese Klebstreifen dann erstaulich lange, ettliche hundert Kilometer, bis ich sie dann einmal erneuern muss. Die Fotos sind, hoffe ich, selbsterklärend. Geht wirklich ganz einfach.
Frank

KVGriffreparatur1KVGriffreparatur2

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Kaufentscheidung Stöcke

Hallo Frank,
hast Du eine generelle Kaufempfehlung für mich - ich möchte meine KV+ Campra Stöcke (vor einem Jahr im Bundle bei XY gekauft ;-)) nunmehr zur Seite legen nachdem ich einen Stock meines Freundes in den Händen hielt (Skike One4you). Ich hatte nicht erwartet, dass es einen so großen Unterschied gibt. Die Campra Stöcke federn zu stark nach und damit ist ein sauberes Aufsetzen nicht möglich und ein Wegrutschen vorprogrammiert. Ich tendiere zu KV Tempesta ooder Exel X-CURVE X-C90. Hast Du Erfahrungen zu den Stöcken?
Mario aus Bad Kösen

ANTWORT:
Hallo Mario,
der Campra ist wirklich zu weich für sportliches Cross-Skating. Aber es ist auch keine generelle Lösung einfach einen Stock mit höherem Carbionanteil zu wählen, denn die Steifigkeit hat auch mit der Herstllungsmethode des Holm zu tun. Es gibt "100%-Carbon"-Stöcke die weicher, schwerer, beigsamer undteuer sind als 50 bis 60 %-Carbon-Stöcke. Es gab schon mehrere Versuche "gebogene" Stöcke auf dem Markt zu bringen. Das widerspricht der Idee des direkten Stockgefühls, der einen möglichst biegesteifen Stock erfordert. Das Kozept wir sich nicht durchsetzen, weil es vom praktizierenden Sporter abgelehnt wird - nicht aus Prinzip, aber es ist ein schwammigeres unpräzises Gefühl. Allein die Werbaussage "20% bessere Kraftübetragung" glaubt doch kein Mensch, man würde locker 1-1,5 km/h schneller skaten, wenn plötzlich so viel mehr Kraft aus dem Nichts bekommen würde.
Der KV+ Tempesta ist inziwschen unser Bestseller, preislich genau in der Mittelklasse, aber von den technischen Eckdaten und der Ausstattung, irgendwo zwischen oberer Mittelklasse und unterer Spitzenklasse. Der Stock hat auch noch sehr angenehme ergonomische Handschlaufen, ein praktisches Clip-Schlaufensystemen und haltbare Stockspitzen (also richtiges Hartmetall). In diesen Punkten wir auch in den höheren Preisklassen noch gespart, weil sich 100%-Carbon besser anhören als ehrliche 90 % mit durchdachter Ausstattung. ich halte den Tempesta für einen sehr guten Stock für sportliches Cross-Skating und für lange Touren.
 

Gesamten Beitrag lesen