Beiträge zum Thema: Stockgriff Montage

BERATUNGS-BLOG



reifen_aufpumpen-miniSchreiben Sie uns Ihre Frage per E-Mail, wir antworten Ihnen, per E-Mail und parallel dazu (für alle) hier im Blog, sofern Sie nicht ausdrücklich äußern etwas dagegen zu haben.
Bitte E-Mail an info[AT]cross-skate-shop.com.
Wegen schlechter Fuktionalität unseres alten Beratungs-Blog, müssen die älteren Inhalte in diese überarbeitete Version übernehmen.
Zur Zeit kopieren wir noch einige der alten Beiträge hier hinein, das dauert leider noch ein paar Tage...

Veröffentlicht am von

Wie moniert man Stockgriffe?

Was muss ich beim Montieren neuer Stockgriffe beachten und kann ich das überhaupt?

ANTWORT: Natürlich sollte man die alten Griffe als Erstes demontieren. Die Griffe sind fast immer mit Heißkleber verklebt, dieser schmilzt bei etwa 70 °C. Zur Demontage (nur dafür, nicht zu Montag) der Griffe kann man die Griffe in heißem Wasser durchwärmen, das dauert einige Minuten- Zur Demonatage und Montage kann man aber auch ein Heißluftgebläse verwenden, dabeimuss man etwas geduldig vorgehen und den Stock/Griff städig drehen. Man muss nur unteren Zweidrittel des Griffes erwärmen,denn tiefer steck der Stock nicht imGriffund dann bleibt das obere Drittel etwa kühler und kann unter Umständen sogar noch bloßen Händen angefasst werden, empfehlenswert ist aber ein Arbeitshandschuh als Schutz gegen Verbrennungen. Der Kleber ist weich genug, wenn man den Griff auf dem Stock drehen kann, dann muss man kräftig zupacken und unter ständigem Drehen den Griff abziehen. Wer kein Heißluftgebläse zur Verfügug hat, kann auch einen straken Haarfön verwenden, das Erwärmen dauert damit aber etwa dreimal so lang, weil die 90°C Lufttemperatur erheblich kühler sind als die rund 160°C des Heißluftgebläses. Dafür ist es unwahrscheinlicher die Kunststoffteiel der Griffes einzuschmelzen.

Zur Montage, den Holm des Stockes oben erwärmen und eine dünne Heißkleber-Schicht auftragen. Auch den den neuen Griff etwas erwärmen,demit erden Kleber nicht abkühlt und beim aufschieben nicht "auf halbem Weg stecken bleibt". Wichtig ist, dass man, den heißen Griff auf den heißen Stock mit dem heißen Kleber möglichst zügig aufsteckt. Dazu der Stock senkrecht vor sich stellen un den Griff mit kräftig und schnell aufschieben. Achtung, damit der Boden nicht von der scharfen Stockspitze beschädigt wird. Man spürt an einem leichten "Aufschlag" beim Aufschieben, ob man den Griff voll aufgeschoben hat. Sollte der Griff nicht ganz drauf gehen (zu langsam/zu kalt montiert), muss man ihn nochmals von außen erwärmen. Das dauert dann leider etwas länger. Den Griff so aufsetzen, dass die Krümmung des Griffes, wie die Krümmung der Stockspitzen nach vorne zeigt. Sollte die Ausrichtung, nach der Montage, nicht ganz exakt übereinstimmen, ist es leichter die Stockspitzen zu erwärmen und sie nach den Griffen auszurichten, als umgekehrt, das geht viel schneller.

Viel Erfolg!
Frank

Gesamten Beitrag lesen