Cross-Skate-Shop NEWS


Cross-Skate-Shop News - Infos über den Cross-Skating Sport, Tipps und Produkte

Cross-Skating Magazin, Blog und Portal
Hier ist der NEWS-Blog der spezielle über den Cross-Skating Sport und Cross-Skating Produkte informierern soll. Von platten Werbetexten und ausschließlicher Produktplatzierung halten wir aber nichts. Außerdem geizen wir nicht mit sinnvollem und auch kritischem Infomaterial zum Cross-Skating Sport und seinen Produkten. Dabei ist selbstverständlich offen zu erkennen, dass dieser Blog Bestandteil des Ladens ist, ist er ausgewogener und erheblich neutraler, als manch andere Quellen. Neben unserem geschäftlichen (und sicher trotzdem sehr informativen News-Blog) betreiben wir auch noch das nach deutschem Presserecht arbeitende Cross-Skating Magazin, unterstützen sportwissenschaftliche Projekte und verfassen Fachbücher zum Thema Cross-Skating.

Veröffentlicht am von

Corona-Infos, die für uns selbstverständlich sind

Cross-im-Wald03Aus dem Zeitraum April bis Angang Juni möchte ich hier nachträglich einige Infos veröffentlichen, die ich bereits im Zusammenhang zu Veranstaltung mit Personenpräsenz veröffentlich habe.

Die Erste stamm vom 6. April 2020:
Fachinformation zum Thema Pandemie: Als Laborant und Lebenmitteltechnologe weiß ich genug, um die Rahmenbedingungen für sichere Veranstaltungen abschätzen zu können. Die Ausbreitungsformen der Epidemiologie sind mir gut bekannt. Wenn die Verhaltensregel konsequent durchgehalten werden, kann am 20. Juni die Zahl der Genesenen größer sein, als die der Erkrankten. Das wäreder ideale Verlauf. Sollten voherige "Lockerungen das durch Bildung von weiteren Hotspots Verzögern, wir dieser Punkt frühestens 6 bis 8 Wochen oder später errreicht, sofern nicht weitere Lockerungen dies vereiteln. Es wäre absolut falsch in einer Individual-Sportart wie dem Cross-Skating, verfrüht nach Lockerungen zu rufen. Training in kleinen Gruppen bis vier Personen schätze ich bei einem Sicherheitabstand von vier bis fünf Metern beim Hinereinanderherfahren als sicher ein. Auch Personaltraining das unter diesen Voraussetzunge gegben wird. Kurse würde ich aber bis mindestens zum Stillstand der Erkanktenzahlen (ca. 20. Juni?)  ausetzten. Massenveranstaltungen mit Cross-Skates, außer natürlich virtuelle Wettkämpfe, halte ich in den nächsten 10 Monate für unverantwortlich! Die Berechnungen basieren auf den Zahlen vom 6. April 2020. Trotzdem frohes Rollen, euer Frank Röder

Die Zweite stamm vom 2. Juni 2020:
Update Fachinformation zum Thema Pandemie: Die möglichen Ziele werden bei den Erkranktenzahlen in Deutschland nicht erreicht. Einzelne Personen, Gruppen und Regionen haben die gezeigte Diziplin der meisten Bürger sabotiert! Die "Gewöhnung" an hohe und immer noch steigende Erkranktenzahlen, zieht sogar den unvernünftigen Ruf nach Lockerung nach sich. Und unvernünftige Politiker geben dem auch noch nach! Nach wie vor steht eine verantwortungsvolle Austragung von Cross-Skating Veranstaltungen mit Teilnehmern vor Ort in den Sternen. Die Aussetzung von Cross-Skating Kursen bis mindestens Mitte Juni, schien aber ein begründete Entscheidung zu sein. Touren und Treffs können nach wie vor stattfinden, wenn man eben großzügigen Sicheheitsabstand hält. Niederländische Sportwissenschaftler haben jetzt konkrete Empfehlungen für Radprofis in Wettkämpfen ermittelt. Sie empfehlen einen Sicherheitabstand von 20 Metern beim "Windschattenfahren", wie beim Einzelzeitfahren. Wenn von einem Tempo von 45 km/h ausgegangen wird, scheint das auf 15 km/h umgrechtnet unseren selbst gewählten Sicherheitsabstand von 4 bis 5 Metern etwa zu bestätigen. Wir sollten besser von 5 Metern ausgehen, bei über 15 km/h oder Gegenwind besser 6 Meter "Corona-Abstand". Sicher ist, dass aus einem Wunschdenken heraus wieder vieles schöngeredet werden wird, in der Szene, besonders in der Sub-Szene. Manche werden sicher zu früh wieder Kurse veranstalten, manche ihre Veranstaltungen mit Wettkampf- oder Skihütten-Charakter viel zu früh durchdrücken. Cross-Skating bleibt eben hauptsächlich kommerziell. Gesellschaftssüchtige und Ich-Menschen werden sicher wieder federführend, beim Verstoß gegen jede Vernunft, die "Vorreiter" spielen. Wettkämpfe in diesem Jahr? Ausgeschlossen! Einzige Ausnahme wäre diszipliniert durchgeführte Einzelzeitfahr-Wettbewerbe. Sie sind auch nicht systemrelevant und ein Luxus, den man sich aus menschliche Rücksichtnahme verkneifen muss. Denkt daran, was den Virus betrift, hat die Gefahr kein Bichscn abgenimmen und dem Virus ist es egal, wer "mogelt" und wer nicht! Jeder kann und sollte selbst entscheiden, welchem Risiko man sich durch den Besuch eines Ortes aussetzt. Denkt aber auch daran, dass ihr eure Infektion dann wahrscheinlich weitergebt. Stand: 2. Juni 2020. Die Saison 2020 verläuft vielleicht anders, aber sie ist auch wegen ihrer Besonderheiten, besonders schön. Weiterhin frohes Rollen, euer Frank Röder

Interessanterweise ist es auch genauso gekommen, wie vorhergesehen. Dumm wäre es, sich jetzt aus falsch verstandenem "Freiheitsdrang" genau gegensätzlich zu verhalten. Die nächste Welle kommt bestimmt, aber wir kennen ja den idealen coronatauglichen Sport. Versauen wir es also uns und anderen nicht durch voreilige oder übertriebene "Lockerungen".

Noch zwei Hinweise, die ich dieser Saison wichtig sind: Wenn Sie an Veranstaltungen teilnehmen, liegen dort auch Corona-Verlaufslisten aus (besser noch: Induviduelle Eintragung, wegen Datenschutz), mit deren Hilfe Sie bei einem Ausbruch gefunden werden können??? Auch wissenswert: Preise für Dienstleistungen sinken ab 1. Juli brutto um ca. 2,5 %, wegen der Mehrwertsteuersenkung. Wenn nicht nimmt sich der Veranstalter Ihr Geld. Wenn eine begründete Prieserhöhung ab. 1.7. damit verbunden ist, sollten diese auch deutlich erwähnt sein. Klaro?

Mehr aktuelle Info folgen hier: http://www.cross-skating.de/veranstaltungskalender/

Weiterhin gesundes Rollen und gute Vermummtheit!

Gesamten Beitrag lesen