7-Zoll Reifen für Cross-Skates, Straßenprofil, 7x2-Zoll / 175x50 mm, 4PR

Artikel-Nr.: 7-Zoll Reifen 7x2 Zoll

Zur Zeit nicht lieferbar

22,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Ab etwa August lieferbar. Lassen sie sich auf unsere Warteliste setzen!

Das ist der Reifen auf den wir lange gewartet haben. Wir haben eine schnellen zu zuverlässigen Straßenreifen für Cross-Skates mit "dicker Bereifung" gesucht und mehr bekommen, als wird erhofft hatten. Dieser Reifen ist, schnell, griffig, verschleißarm, pannensicher und ist außerdem (unerwarteter  "Bonus") gelängetauglich, sagenhaft fahrstabil und hat die besten Bremseigenschaften, die wir kennen.

Der Reifen ersetzt das Reifenformat 8x2 Zoll (200x50 mm) bei SRB XRS06/07, Sklike V9, Powerslide Grave Digger, Trailskate, Nordic Scout  oder Nordic Scout. Diese Reifen passen auf die Originalfelgen, sitzen darauf aber sehr stramm. Mehr Krafteinsatz bei der Montage ist leider notwendig, auch bei zweiteiligen Felgen.  Diese Reifen rubbeln nicht mehr beim Bremsen und vibrieren nicht auf glatten und harten Böden! Nach unseren Test ist dieser Reifen der beste Universalreifen mit einem sehr breiten Einsatzgebiet. Was am erstaunlichsten ist: Er geht dabei kaum Kompromisse ein und beherrscht die meisten Diszaplinen besser als unsere Vergleichsreifen. Für Langstrecken und Tourenfahrer führt andiesem Reifen fast kein Weg vorbei

Einer seiner größten Stärken: Da der Reifen den Cross-Skate "tiefer legt" wird die Fehlkonstruktion (man kann es leider nicht schön reden) der bis 2021 angebotenen 200x50 mm (8x2-Zoll) Cross-Skates weitgehend ausgeglichen. Der Scherpunkt wandert auf eine Höhe, die den Cross-Skater erheblich beherrbarer macht und kraftsparendere Korrekturen ermöglicht. Das kommt natürlich Anfängern besonders zu Gute, aber auch Könner, werden davon profitiern - jeder will sich verbessern.

Hier die sind die Eigenschaften, in Vergleich zur Referenz (unsere Hausmarke, 200x50 mm, Längsrillenprofil) aufgelistet:

Gummimischung: mittelhart statt weich (Referenz), bessere Widerstandfähigkeit bei Dauerbremsungen (trotzdem aufpassen!). Gute Nasshaftung.
Größe: 175 x 50 mm, wir empfehlen spezielle 7-Zoll Schläuche zu verwenden.
Luftdruck: offiziell bis 3,5 bar, in der Praxis (auf eigene Verantwortung) auch bis 6 bar möglich.
Rollwiderstand Straße: 2- 3 bar ca. -12 %, 3-4 bar ca. -9 %, (4-5 bar ca. -6 %, 5-6 bar ca.-4 %)
Rollwiderstand cross: 2- 3 bar ca. -8 %, 3-4 bar ca. -7 %, (4-5 bar ca. -4 %, 5-6 bar ca.-2 %)
Pannenindex: bisher keine Pannen auf 1600 Test-km (Referenz: alle 500 km eine Panne)
Laufleistung: ca. 3000-6000 km (Refernz: 1000-1300 km)
Roll- und Dämpfungsverhalten: härter als Referenz, sehr geschmeidiges Abrollen und Bremsen
Hindernissüberwindung: harte Einzel-Hindernisse (Quer-Kanten) ca. 10 % schlechter, harte Mehrfach-Hindernisse (z.B. Schotter) ca. 5 % schlechter bis 5 % besser (!), weiche Hindernisse ca. 0 bis 5 % besser, Sandboden: ca. 5 % besser *
Subjektiver Vorteil Anfänger, Straße: deutlich (sicherer, leichtere Kontrolle)
Sujektiver Vorteil Fortgeschrittene Straße: deutlich (zuverlässiger, besserer Stil)
Subjektiver Vorteil Könner, Straße: deutlich (etwas schneller, besserer Stil besonders auf längeren Strecken)
Subjektiver Vorteil Anfänger, cross: teilweise Nachteile, teilweise Vorteile
Sujektiver Vorteil Fortgeschrittene cross: Vorteile überwiegen
Subjektiver Vorteil Könner, cross: Vorteile überwiegen, besonders auf weichen Böden

Warum ist dieser Reifen im Vergleich so gut?
Da ist zunächt die Bauform. Der Reifen ist flacher, gleicher Breite und entsprich damit etwa einem 70-%-Niederquerschnittreifen. Dadurch ist er kippstabiler, was jedem Sicherheit bringt. Der Zugewinn an seitlicher Auflagefläche ist größer als der Verlust an Auflagefläche durch den kleineren Reifenumfang. Das kennt man vom Fahrrad. Dadurch wächst die Auflagefläche sogar um etwa 4 % (gegenüber 200x50 mm). So trägt der Reifen den Fahrer bei weichen Sandböden sogar minimal besser und haftet überall mit etwas mehr Fläche. Die Gummimischung ist deutlich härter, was weniger Fremdkörper eindringen lässt und eine stabilere Verbindung mit dem Gewebe ermöglicht. Deswegen ist der Reifen stabiler gegen Verfomung, bei niedrigem, wie hohem Luftdruck und hält hohem Luftdruck besser Stand. So rollt der Reifen auch mit 3 bar noch erstaunlich leicht, ist aber dann noch nicht schwammig wie übliche 200x50 mm-Reifen (leider auch nicht ganz so komfortabel).

 

* Wir waren überrascht, das der Reifen zwar Hindernisse härter anfährt, weiche aber mindestens ebenso gut überwindet und etwas beser auf Sand läuft (5 % mehr Auflagefläche als Referenz!). Die Muskulatur wird zwar etwas stärker "geschockt" (sportliche Härte), aber die bessere Fahrtstabilität lässt trainierte Cross-Skater mit diesen Reifen etwa ermüdungsfreier cross fahren - verblüffend! Die satte Pistenlage will man nicht mehr missen.
 

Ein zweiter Nachteil, neben der "sportlichen Härte" ist bei manchen Cross-Skate Modellen, eine notwendiges tiefer setzen der Bremsbeläge. Das ist nicht bei allem Cross-Skates ausreichend möglich. Man kann bei SRB Adapter-Sets für eine deutlich tiefere Bremseinstellung erweben oder man entschidet sich für unsere "Aussatzbremsbeläge" (noch in Arbeit) welche die Beläge höher bauen lassen und auf Dauer auch viel Geld sparen.

Kurz:

  • Dieser Niederquerschnitt-Reifen fordert zwar etwas mehr sportliche Härte vom Sportler, bietet aber sonst nur Vorteile, die den etwas höheren Preis mehr als ausgleichen.
  • "Tiefer legen": Tieferer Schwerpunkt und damit bessere Kippsicherheit und Kontrolle als mit 8-Zoll-Reifen. Beispiel SRB XRS06/07: Nicht mehr viel zu hoch für 99,95 % aller Hindernisse. Trotzdem nur eine 9 mm größere Bodenfreiheit als beim XRS02/XRS03. Besonders Fahrer von eigentlich zu hoch gebauten Modellen, wie Skike V9, Nordic Scout und Powerslide Grave Digger, profitieren noch meh von dem tieferen Schwerpunkt.
  • Geschmeidigeres Fahrgefühl: Das Tourenprofil bietet im Gelände ausreichenden Grip Seitenhaftung beim Abstoß und rollen auf Asphalt und beim Bremsen sehr geschmeidig.
  • Erheblich längere Laufleistung und somit viel niedrigere Kilometer-Kosten als mit den original Bereifungen der Hersteller.
  • Auf langen Touren und auf wechselndem Boden (z.B. Intermediate-Rennen) der Reifen schlechthin.

Beachten Sie bitte, das mit diesem Reifen die Bremse anders eingestellt werden muss oder der Verstellbereich des Skates evtl. nicht mehr ausreichen könnte, besonders, wenn man sehr dünne Beine hat.

 

** Pannenindex ist die in unserem Testfeld beoabachtete durchschnittliche Fahrdistanz in km nach der statistisch bei 4 Reifen die erste Reifenpanne auftritt. Durch höheren Reifendruck als angegeben, können sie die Reifen verformen, was aber in der Regel kurzfristig noch keine Probleme bereitet.

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Teile für Trailskate, Teile für SRB Barthelmes, Reifen und Schläuche, Cross-Skate-Shop - Cross-Skates, Cross-Skating Kurse, SRB, Skike, KV+